Tel +49 4826 5208      Email:

Bwana Tucke-Tucke

Individuelle Selbstfahrer-Reisen und begleitete Touren

Bwana ReisetraumSelbstfahrer Zentrum

Header Kontakt

Gugunas

Gugunas Gugunas

Selbstversorgerunterkunft in den Groot Karasbergen

Die Selbstversorgerunterkunft auf der Farm Gugunas Süd ist der ideale Ausgangsplatz für einen Besuch der Ruinen von IIKhauxa!nas.

Es gibt 2 Doppelzelte und ein Familienzelt mit 4 Betten.
Dicke Matratzen, geflieste Böden, Stromversorgung und Klimaanlage sind für diese Gegend luxuriös.

Die Naßzellen sind gefliest. Klo´s mit Toilettenspülung

Das Küchengebäude ist mit allem ausgestattet, was man für die Zubereitung von Speisen braucht:
Besteck, Mikrowelle, Töpfe, Pfannen, Herd, Kaffe-und Teekannen, Kühlschrank und Tiefkühltruhe, Klimaanlage.

Vor dem Küchengebäude ist eine nette windgeschützte Sitzecke mit Feuerstelle.

 

Sehenswürdigkeiten in der Nähe:

IIKhauxa!nas Ruinen - 5km
Schutztruppengräber - 8km
Gelber Elefant - Felszeichnung - 32km
Aroab - 95km
Grenzübergang Rietfontein in Richtung Kgalagadi Transfrontierpark - 130km

Auf der Farm Gugunas Nord befindet sich ein Gedenkstein zu einem Gefecht am 30.08.1904

Preise 2020:

Pro Person Camping  95 N$
Pro Person im Doppelzelt 460 N$
Feuerholz 115 N$ für 50 KG.
50% Anzahlung, keine Kreditkartenzahlmöglichkeit.

3-4stündige Farmrundfahrt zu den Ruinen von IIKhauxa!nas  Grundpreis 750 N$ für 1-3 Personen und dann 115 N$ pro Person.

 

Buchungen via  Bwana Tucke-Tucke  oder direkt beim Farmverwalter Wittes und Antoinette Beukes   Mobiltelefon / WhatsApp 0027 72 475 8683


Buchungen über Whats App kommen immer am zuverlässigsten an. Einmal pro Tag fahren die Farmer in den Karasbergen auf eine Ecke der Farm, in der Sie Mobiltelefonempfang haben und empfangen dann Nachrichten in Ihrem "Außenbüro". Whats App hält Nachrichten länger als eine SMS, die nach einigen Tagen verfällt.

Wie jede Farm entlang der D612 einem Mitglied der Familie Smit / Smith gehört, ist Wittes ein erfahrener Farmverwalter, der jahrelang Sperrgebietstouren als Tourguide geleitet hat. Wenn Man Offroad fahren möchten, dann mit ihm.
Hier einmal ein typisches Photo von ihm mit den Enkeln und Urenkeln von der Diamantenfinderfamilie Stauch im Sperrgebiet vor Spencer Bay

 

Anfahrtbeschreibung:

Von der B1 zwischen Grünau and Keetmanshoop

Abzweig von B1-M26 (Warmfontein/Aroab) Turn-off 27° 2.236'S; 18° 37.637'E

Nach 60 km nach Süden in die D 612 abbiegen.

 

Bei km 10,5  ist die Farm Skanse mit seltenen Felszeichnungen links bei 27° 12.460'S  19° 17.435'E

Bei km 17 kommt eine Senke mit Farmhäusern und Werkstätten. Hinter dem Windrad auf der rechten Seite ist ein Gedenkstein, für das Allererste Gefecht des Nama-Krieges am 30.08.1904. Es fielen Leutnant Baron von Stempel, Sergeant Stolle, Gefreiter Arndt und Reiter Schulz beim Gefecht am Schambockberg, als sie mit 24 Mann einer Patrouille zu Hilfe kamen, die von Morenga mit ca. 60 Leuten angegriffen wurde.

Der Farmer heisst Leon Smith. Er nennt die Farm Smitsdrift. Mobiltelefon / WhatsApp 00264 81 350 1939
Er hat auch einen Farmzugang zu den Ruinen von IIKhauxa!nas, falls Gugunas Süd nicht besetzt ist.

Bei km 25 erreichen Sie das Farmhaus von Gugunas Süd. Zumeist ist auf dem Hof ein Landrover zu sehen.

Koordinaten Gugunas  27° 15.113'S  19° 17.440'E

Kora Orab

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://bwana.de/

Der Autor

Carsten Möhle ist Safari-Spezialist, wandelndes Afrika-Lexikon, Expeditionsleiter und Herbergsvater.

Mehr über Unseren Bwana

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.