Tel +49 4826 5208      Email:

Bwana Tucke-Tucke

Individuelle Selbstfahrer-Reisen und begleitete Touren

Bwana ReisetraumSelbstfahrer Zentrum

Okavango Delta Guenstig Header

Okavango Delta Einbaumsafaris

Okavango Delta mit dem MokoroGünstige Einbaumsafari im Okavango Delta / Moremi

Das Okavango-Delta und das Moremi-Wildreservat sind berühmt für faszinierende Tierwelten, atemberaubende Naturkulissen, das Erlebnis eines wilden, ursprünglichen Afrikas – und völlig überzogene Preise. Teure Okavango-Luxus-Lodges zum Pro-Personen Preis von mehreren Hundert US$ sind die Regel, in der Hochsaison kann man für ein Doppelzimmer auch schon mal den durchschnittlichen Monatslohn eines Nordeuropäers hinblättern – für eine Nacht.

Dass es auch anders geht, beweist unser Aktivitäten-Tipp „Okavango Delta Einbaumsafari“. Hier haben wir für Sie einen Anbieter entdeckt, der eine spannende Okavango-Moremi-Erfahrung bezahlbar möglich macht!

Okavango Delta & Moremi Wildreservat - Die Mischung macht’s

„Okavango Delta Günstig“ bietet eine wirklich nette Mischung aus Pirschfahrt, Wander-Safari und Mokoro-Trip im wildreichen Okavango Delta.
Tagestrips und Trips mit nur einer Übernachtung ergeen keinen Sinn, man ist fast nur in einem Fahrzeug auf dem Weg zum und vom Wasser unterwegs. Bitte nicht anfragen. Ignorieren wir sowieso.

Preise 2019

2 Nächte / 3 Tage: Vollpension: USD 525 / ca. 475 Euro Person im Doppelzelt

3 Nächte / 4 Tage: Vollpension: USD 790 / ca. 715 Euro pro Person im Doppelzelt

Preise 2020

2 Nächte / 3 Tage: Vollpension: USD 550 /ca. 498 Euro Person im Doppelzelt

3 Nächte / 4 Tage: Vollpension: wird nicht mehr angeboten, zuviele Spinner haben sich beschwert, dass man im Delta kein WLAN hat!

Folgende Mahlzeiten sind eingeschlossen:

  • Tag 1 - Mittag und Abendessen
  • Tag 2 - Frühstück, Mittagesse, Abendessen
  • Tag 3 - Frühstück

Löwenmännchen im Okavango-Delta

Detailbeschreibung der Mokoro-Safari

Tag 1

In Maun, der Hauptstadt des Okavango Deltas werden die Gäste kurz gebrieft. Ein Mittagessen wird entweder bereits hier oder etwas später unterwegs eingenommen.
Eine kurze Pirschfahrt mit einem offenen Geländewagen durch den wildreichen Busch Botswanas bringt die Gäste von Maun aus an die im Delta liegende Mokoro-Anlegestelle. Nun geht es mit diesen typisch afrikanischen Holzböötchen durch die Wasseradern des Kavangoflusses immer weiter hinein ins sagenumwobene Okavango Delta. Die Mokoro-Staker, die gleichzeitig die Guides sind, erklären die Tier- und Pflanzenwelt sowie Kultur der im Delta lebenden Einheimischen. Mit etwas Glück kann man bereits jetzt einige Wildtiere des Deltas, wie Elefanten, Hippos und Giraffen zu Gesicht und vor die Linse gekommen.

Angekommen im Dschungelcamp können sich die Gäste frisch machen und in ihre geräumigen Zelte einchecken, in den Zelten gibt es Feldbetten mit frischen Laken und Decken. Das Setting des Camps ist einfach, aber gemütlich und der Natur im Delta angepasst. Es gibt nette Buschtoiletten und urige Eimerduschen.

Die lokalen Guides servieren zum Abendessen ein 3-Gänge Menu, frisch im Busch zubereitet. Danach kann man den Abend gemeinsam am Lagerfeuer genießen.

Eingeschlossen: Mittagessen, Abendessen

Okavango Delta - Elefanten Mit dem EInbaum unterwegs Abendessen

Tag 2

Nach einem zeitigen Frühstück am nächsten Morgen kann man das Leben des Busches auf Wildniswanderungen erkunden. Die Länge der Wanderungen ist auf die Bedürfnisse der Gäste zugeschnitten. Je nach Gruppengröße und Fitness werden Wanderungen von verschiedener Dauer (1 Stunde - 4 Stunden) angeboten. Je nach Jahreszeit, Wasservorkommen und Glück können viele Wildtiere des Okavango Deltas beobachtet werden. Vor allem die bildschönen Antilopen wie Wasserbock, Springbock etc, die großen Herden der majestätischen Elefanten und die stets aktiven afrikanischen Wildhunde, werden sich den Gästen ins Gedächtnis brennen.

Wenn die Hitze des Tages um die Mittagszeit zunimmt, wird im Camp ein leichtes Mittagessen angerichtet. Danach kann man im Camp entspannen - oft kommen auch hier Wildtiere, wie Giraffen und Antilopen zu Besuch - selbst zum Kanupaddel greifen oder sich sogar von den Guides eine sichere Badestelle zeigen lassen.

Etwa 15:00 Uhr wird in englisch-botswanesischer Tradition der Nachmittagstee serviert. Danach können wieder Mokoro-Ausflüger oder Wanderungen unternommen werden.

Nach einem ereignisreichen Tag schmeckt das Abendessen nochmal so gut. Die Guides erzählen am Abend gerne aus dem Nähkästchen und schwingen bei ausgelassener Stimmung hin und wieder auch mal das Tanzbein.

Eingeschlossen: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

Flusspferd Wildhunde nach der Jagd Springbockkampf

Tag 3

Nach einem frühen Frühstück und einer kurzen Wanderungen, fahren die Gäste mit dem Mokoro zurück zur Sammelstation zurück, von wo aus sie mit dem Geländewagen nach Maun gebracht werden.

Eingeschlossen: Frühstück

Abendessen - 3 Gänge Menu Pirschfahrt - Flusspferde Alternatives Abendessen

Zusatz

Zusätzlich können Rundflüge gebucht werden:

  • Helikopterrundflüge: € 130, Minimum 3 Personen pro Flug, 25 Minuten - Beim Verlassen des Okavango Deltas
  • Flugzeugrundflüge von Maun aus: € 85, Minimum 5 Personen pro Flug

Anfrage

Karte

Okavango Delta Einbaumsafari Karte

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.