Tel +49 4826 5208      Email:

Bwana Tucke-Tucke

Individuelle Selbstfahrer-Reisen und begleitete Touren

Bwana ReisetraumSelbstfahrer Zentrum

Buschtrommel

Buschtrommel 2020 Dezember

Denk Dir ein Bild - Straßen durch unendliche Weiten.
Ein alter Landrover fährt durch die Landschaft.
Du siehst wie er kleiner und kleiner wird.
Wo Berge und Himmel sich treffen, verschwindet er.
Da sagt jemand: "Nun ist er gegangen!"
Ein anderer sagt: "Er kommt!"

In dieser Ausgabe

  1. Karasberge - Der unbekannte Südosten Namibia
  2. Hoas – Oase mit H
  3. Montechristo Adventure Farm mit Baumhaus
  4. Khomas Hiking Trail
  5. Rhino Trekking - Bergsig
  6. Rare & Endangered Species Trust (REST)
  7. Vollmond Wildzählung im Khaudom
  8. 50 Jahre Apollo 11 Landy-Edition
  9. Wolke 9
  10. Namen, die es nicht ins Altersheim geschafft haben

1. Karasberge - Der unbekannte Südosten Namibia

Karasberge an der B1

Menschenleer, geschichtsreich, attraktive Schafe, aufsehenerregende archäologische Funde. Der vergessene Südosten Namibias bietet zahlreiche Sensationen.

Auf unserer Überblickskarte erhalten Sie eine Schnellübersicht über Höhepunkte und zum Teil unbekannte Unterkünfte, die man in kaum einen Reiseführer findet. Im Bwanablog dann die ausführlichen Beschreibungen und Anfahrten dazu.

Der unbekannte Südosten Namibias

Im weiterführendenden Artikel auf unserer Website und in unserem Blog beschreiben wir unseren Trip zur Erkundung in den Großen und Kleinen Karabsergen. Was wir hier nicht alles entdeckt und erlebt haben! Rutschbahnen, Darth-Vader Felszeichnungen und weitere sehr seltsame Felskunst, Weiße Häuser, gelbe Elefanten, das Älteste Dorf Namibias, Geländewagentrails, namibischen Damm-Schnaps, Abkürzungen, Verlängerungen, Oasen, Gefechtsfelder und und und. 

"Das Alles - und noch viel Meeeeeehhhrrr!!!! " gibt es auf der folgenden Seite:

Unbekannter Südosten Namibias

2. Hoas – Oase mit H

608 - Der Kleine BrunderAn der D608, der bessere Alternativer zur langweiligen und bereits Tausend mal abgefahrenen B1 Hauptverbindungsstrecke zwischen Keetmanshoop und Fischfluss-Canyon, liegt die Farm Hoas.

Hoas umfasst mehr als 95 km² atemberaubende Natur der Klein-Karasberge und ist als extravaganteste Farm im Süden Namibias bekannt. Weites, offenes Land in absoluter Ruhe und Frieden in einer Gegend, die keiner kennt und kaum einer besucht.

Hoas Farmhaus

Farmhaus auf HoasDas Farmhaus gehört zu den atemberaubendsten Farmhäusern in Namibias und bietet puren namibischen Luxus. Es gibt 3 separate Doppelzimmer und ein „Doppel-Doppelzimmer“ für Freunde oder Familie, die gerne enger zusammen sind. Dadurch, dass zur gleichen Zeit maximal 10 Personen buchen können, ist die persönliche Betreuung garantiert.

Die Möbel auf der Farm Hoas sind größtenteils von Marlène & Hermi Strauß handgefertigt worden. Liebevoll zugeschnitten finden Sie einladendes, unaufdringlich luxuriöses Bettzeug auf den exklusiven Betten mit Leder- und Holzausstattung. Der atemberaubend großzügig gestaltete Wohnraum lässt Jeden sich wahrhaft königlich fühlen.

Aktivitäten auf Hoas

Hoas Ausfahrt in die Kleinkarasberge

Auf Ausfahrten und/oder Wanderungen auf dem steinreichen Farmgelände erspähen Sie unterschiedliches Wild – Kudus, Springböcke, Elen-Antilopen, Strauße – eine weitere großartige Erfahrung auf einer absoluten Traumfarm. 

Das I-Tüpfelchen bietet aber die Abenteuersafari, die auf Hoas startet und über die außergewöhnlichsten 4x4 Strecken an den Rand der Kleinen Karasberge führt. Den oberen Rand, selbstverständlich.

Hier gibt's alle weiteren Infos:

HOAS - Oase mit H

3. Montechristo Adventure Farm mit Baumhaus

Montechristo Baumhaus

Die Monte Christo Farm ist ein echter Geheimtipp im Herzen Namibias. Die Farm liegt nur 30 km nördlich von Windhoek, aber fernab vom Trubel der Stadt, ganz draußen in der Natur an einem ganzjährig wasserführenden Revier mit großem Damm, vielen Wildtieren und schattigen Kameldornwäldchen.

Die „Adventure Farm“ Monte Christo bietet neben rustikaler Unterkunft in Selbstversorger-Bungalows am Montechristo Damm und schönem, naturnahen Camping am Otjiseru Fluss auch ein echtes exklusiv zu buchendes Baumhaus – besonders für größere Familien ist dies ein ganz besonders tolles Abenteuer.

Unterkunft auf Montechristo

Montechristo Selbstversorger-BungalowSelbstversorger-Bungalows am Damm: Zwei klimatisierte Selbstversorger-Bungalows stehen Gästen am Hauptdamm der Farm zur Verfügung. Die Bungalows bestehen aus einem Schlafzimmer, einem En-Suite Badezimmer und einer kleinen Lounge mit Küchenzeile. Jeder Bungalow hat eine Braai-Ecke (Grillplatz) und eine kleine schattige Terrasse.

Campingplatz am Otjiserufluss: Etwa 3 km entfernt vom Haupthaus gibt es eingebettet in schönster Natur 2 Campingplätze direkt am Otjiseru-Revier. Das Besondere an diesem Revier ist, dass es sich eigentlich um einen Fluss handelt, der in 11 von 12 Monaten wasserführend ist. Die zwei Campingplätze haben Rasenflächen unter schattigen Kameldorn- und Annabäumen, je zwei Grillplätze (einen zum Stehen und einen zum drum rum Sitzen), Dusch- und Toilettenhäuschen mit Heißwasser, sowie einen Stromanschluss.

Montechristo Baumhaus: Das Baumhaus von Montechristo ist eine Unterkunft der besonderen Art! Inmitten eines uralten Kameldornwaldes befindet sich das rustikale, auf drei Ebenen erbaute Montechristo-Baumhaus. Geeignet für bis zu 12 Erwachsene ist es die ideale Unterkunft für größere abenteuerlustige Gruppen, die es sich für ein paar Nächte gut gehen lassen wollen. Das Baumhaus hat 2 Toiletten und 2 Badezimmer mit Heißwasserduschen und Waschbecken, einen Grillplatz unten und einen auf zweiter Ebene. Stühle, Tische, Töpfe und einiges an Geschirr ist vorhanden. Gäste müssen Matratzen und Schlafsäcke mitbringen. Da es keine Elektrizität gibt, sollten auch Kopflampen mitgebracht werden.

Aktivitäten im Wildtierparadies Montechristo

Angeln am Montechristo-Damm: Am Damm kann man wunderbar angeln. Vor allem Wels, Karpfen und Barsch (Tilapia) lassen sich fangen. Es gilt Catch & Release, das heißt, dass alle gefangenen Fische wieder zurückgesetzt werden müssen.

Archersland - BogensportparcoursArcher's Land Bogensportparcours: Einzigartig in Namibia ist das Archer’s Land, ein Bogensportparcours in der Nähe der Montechristo Campingplätze. Sowohl komplette Neulinge, Fortgeschrittene als auch Profis können auf mehreren Trails in wunderschöner Natur auf 3D Attrappen mit Pfeil und Bogen schießen. Leihausrüstung ist vorhanden, eine gute Einführung in das traditionelle Bogenschießen ist im Preis inklusive. Kalte Getränke und kleine Snacks werden angeboten.

Mehr Informationen zu Archer’s Land gibt es hier: Archer’s Land Bogensportparcours in Namibia.

Wanderungen und Spaziergänge: Die Farm Montechristo eignet sich für kleine Wanderungen und Spaziergänge. In wilder Natur kann man nicht nur die Seele baumeln lassen, auch lassen sich eine Vielzahl an Wildtiere und Vögeln beobachten. Zum Damm und zum Otjiserufluss zieht es viele Wasservögeln, die man nie in der Nähe der Hauptstadt Windhoeks erwarten würde. Neben Reihern, Pelikanen, Schreiseeadlern, Kormoranen und diversen Eisvögeln (um nur einige wenige zu nennen) kommen auch Warzenschweine, Giraffen und die speziell auf Montechristo gezüchteten Wasserböcke zum Trinken. Natürlich gibt es auch alle sonstigen Antilopen. Verhält man sich ruhig auf den Spaziergängen so kommt man recht nah an die Tiere heran.

Alle weiteren Infos zu Unterkunft und Aktivitäten auf Montechristo:

Montechristo Adventure Farm

Für den wirklich wanderlustigen Besucher empfiehlt sich der vier- oder sechstägige Khomas Hochland Wandertrail, den wir nun folgend vorstellen:

4. Khomas Hiking Trail

Khomas Hochland Wanderung

Lernen Sie das raue Khomashochland im Herzen Namibias auf einer erlebnisintensiven Viertageswanderung (54 km) kennen. Gepäck und Nahrungsmittel werden zu den jeweiligen Stationen angefahren. Übernachtet wird auf rustikalen und landschaftlich wunderschön gelegenen Campingplätzen der jeweiligen Farmen und im tollen Montechristobaumhaus.

Slack-Packing / Wanderung mit leichtem Gepäck im Tagesrucksack

Die Viertageswanderung ist insgesamt 54 km lang und führt durch sehr unterschiedliche Landschaften. Die Distanzen bei einer durchschnittlichen Wanderstrecke von 13,5 km pro Tag über Stock und Stein verlangen einiges an Fitness. Allerdings kann ihr Gepäck inklusive Schlafsack, Matratze, frischer Kleidung und aller Nahrungsmittel zum jeweiligen Übernachtungsort gefahren werden.

Für die Wanderung benötigt man dann nur noch einen kleinen Tagesrucksack, in den Kamera, Wasser und Sonnencreme passen. In der Regenzeit sollte vielleicht noch Platz für eine wasserfeste Jacke sein, die man bei Bedarf überstreifen kann. Umgekehrt sollte man auch die Möglichkeit haben, die kleine Wollmütze im Rucksack verstecken zu können, die an kalten Wintermorgen von Juni-August vonnöten sein wird.

Von den Farmern, die den Khomas Highland Hiking Trail organisieren, können Nahrungsmittel und Getränke erworben werden. Alternativ kann auch alles in Windhoek eingekauft werden und dann beim ersten Farmer auf Düsternbrook abgegeben werden. An den jeweilige Übernachtungsplätzen können vorab kalte Getränke (Bier, Cool Drinks) bei den Farmern bestellt werden. 

Hier gibt es alle weiteren Informationen inklusive Preise, Tagesablauf, Mitnahme-Empfehlungen und viele Fotos:

Khomas Hochland Wanderung

5. Rhino Trekking - Bergsig

Rhinotrekking im Damaraland bei BergsigWanderer, kommst Du ins Damaraland, dann möchte man der Natur auch zu Fuß ganz nahe kommen. Für die Abenteuersuchenden bietet ein Pirschgang mit den Rhinotrekkern von der Bergsig- Gemeinschaft im Torra Hegegebiet Adrenalin und Endorphin. Und einen guten Zweck erfüllt es auch. 

Der Preis für das Rhino-Trekking beträgt 400 N$ pro Person. Der Tracker sitzt dann in Ihrem Fahrzeug mit auf. Das wichtigste in Afrika war schon immer, einen freien Sitzplatz zu haben. Am Besten ist es, sehr früh zu starten, also vor Ort auf dem Community Campingplatz zu übernachten. Der Campingplatz ist etwas abseits der Straße, hat fließend Wasser und Toilettenhäuschen. Man sollte für die Fahrten sein Fahrzeug ausreichend beherrschen, um in die zahlreichen Trockenflussbetten auf der Suche nach Spitzmaulnashörnern und gelegentlich Elefanten hineinzufahren. Immer wieder steigt man aus, um zu Fuß dichter an die Tiere ranzukommen. Nach 3-4 Stunden ist man wieder im Camp zurück und hat einen vollen Speicher an Photos und Erlebnissen.

Hier gibt es alle Informationen:

Rhino-Trekking bei Bergsig

6. Rare & Endangered Species Trust (REST)

Pangolin bei RESTEin besonderes Erlebnis vieler Namibiareisen ist der Nahkontakt mit den Wildtieren Afrikas. Auf einigen Farmen und privaten Wildschutzprojekten, kann man Raubkatzen, Nashörner und sogar Elefanten aus nächster Nähe erleben.  REST, der Rare and Endangered Species Trust, hingegen verschreibt sich in dieser Hinsicht den weniger populären, teils sehr stark gefährdeten Arten Namibias. Maria Dieckmann, die Gründerin von REST, nennt diese auch die „Vergessenen Fünf“. Dazu gehört das Steppenschuppentier (Smutsia temminckii), gebräuchlicher als Pangolin bezeichnet, der Kapgeier (Gyps coprotheres), die Zwergantilope Dik-Dik (Madoqua), der Wendehalsfrosch (Phrynomantis affinis) und schließlich die Angola-Zwergpython (Python anchietae).

Viele andere schutzbedürftige Tiere haben bei REST ebenfalls ein Zuhause gefunden. Sofern möglich wird eine Auswilderung aller Tiere angestrebt. Neben den Maßnahmen zur Beherbergung gebrachter oder Wilderern abgenommener Tiere, besteht ein großer Teil der Arbeit von REST in der Aufklärung über die stark bedrohten Arten. Hierbei wird sowohl mit den lokalen Gemeinschaften zusammengearbeitet, als auch Aufklärungsarbeit an Schulen und in sozialen Medien geleistet.

Alle Infos zu angebotenen Touren und Unterkünften finden Sie unter diesem Link:

REST

7. Vollmond Wildzählung im Khaudom

Khaudom Wildzählung

In der Arche Noah musste man nur jeweils bis zwei zählen. Das reicht natürlich heute zum Wildtiermanagement nicht mehr aus. Um ein realistisches Bild über die Anzahl der Wildtiere zu bekommen sind Sichtzählungen immer noch eines der günstigsten und zuverlässigsten Mittel, um Bestand und Artenvielfalt besser einschätzen zu können - Und Sie können mithelfen!

Denn, zweimal im Jahr ergibt sich die Möglichkeit, bei diesen Tierzählungen mitzuhelfen. Man hält sich dabei 72 Stunden um den Vollmond in der Trockenzeit an einem Wasserloch auf. In 2020 sind das diese beiden Termine:

  • 01.09.2020 Dienstag
  • 02.09.2020 Mittwoch
  • 03.09.2020 Donnerstag
  • 30.09.2020 Mittwoch
  • 01.10.2020 Donnerstag
  • 02.10.2020 Freitag

Man verbringt die Zeit nicht bequem in einem Rastlager, sondern direkt in Sichtnähe aufs Wasserloch im Nationalpark in wildester Umgebung. Und wilder als Khaudum geht in Namibia nicht. Für den Khaudum Nationalpark ist der Naturfreund Leon Boye der Koordinator der Freiwilligen. Das Ziel ist es, alle Wasserlöcher im Park unter Beobachtung stellen zu können. Für einen Schichtdienst werden mindestens 6 Personen pro Wasserloch gebraucht.

Hier gibt's alle Informationen:

Khaudom Wildzählung

8. 50 Jahre Apollo 11 Landy-Edition

Landy Edition Apollo 11Vor etwa 50 Jahre, als der Archäologe Dr. Wolfgang Erich Wendt ( 31.12.1934 – 02.08.2015 ) im Juli 1969 in einer namenslosen Grotte in den Hunsbergen im Süden Namibias forschte, hörte er die Nachricht von der geglückten Rückkehr der Kommandokapsel von Apollo 11  und benannte die Höhle nach der ersten bemannten Mondmission. Sie kehrte sicher zur Erde zurück - Dr. Wendt ging noch tiefer hinein.

Hier in unserem Blog finden sie alle Informationen zum 50jährigen Jubiläum der Mondfahrt und der Entdeckung der ältesten Felskunst Afrikas:

50 Jahre Apollo 11

9. Wolke 9

Mit dem Landrover-Rollator nach Omaruru

Im namibischen Ort Omaruru, die "Wolke 9":   Nicht mehr Wolke 7, aber auch noch nicht ganz oben.

Seit Jahren redet der Bwana drüber, dass er seinen Lebensabend im Omaruru verbringen möchte, im Kreis von Freunden, Weggefährten und Kameraden.

Bis 2012 waren die Planungen bereits weit fortgeschritten, bis dann in Folge mehrere Stadträte in Omaruru wegen Verdacht auf Mauscheleien bei Landverkäufen suspendiert wurden. Omaruru wurde vom Ministerium aus Windhoek verwaltet, aber vor Ort stagnierte dadurch alles. Seit März 2019 ist wieder ein Stadtrat in Verantwortung in Omaruru. Mit dem haben wir uns sogleich zusammengesetzt, uns wurde der rote Teppich ausgerollt und wir konnten in Phase 1 dieses Projektes einsteigen.

Wolke 9 Haus

Hier man die Fortschritte verfolgen. 

Wolke 9

10. Namen, die es nicht ins Altersheim geschafft haben

  • Bingopolis
  • Senior Travellers' Rest (STR)
  • Mature Opportunitiy Modelresidence (MOM)
  • Euthanasia
  • Coffin Home
  • Incontinentia
  • DerJüngste Tag-Stift
  • Die andere Hälfte vom Brot
  • Friedhof der Kuscheltiere
  • Nekro Phil Harmony
  • Necromantic
  • Ein Mitglied der Hospitzality Organisation
  • Slow motion residencia
  • Generation 100 Wohnanlage
  • Last Exit Omaruru
  • Last Flat Omaruru
  • Happy Cementory

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.