Tel +49 4826 5208      Email:

Bwana Tucke-Tucke

Individuelle Selbstfahrer-Reisen und begleitete Touren

Bwana ReisetraumSelbstfahrer Zentrum

Buschtrommel

 Buschtrommel 2019 Januar

 „Es ist unmöglich“ sagte der Stolz

„Es ist riskant“ sagte die Erfahrung

„Es führt doch zu nichts“ sagte die Vernunft

„Versuche es“ flüsterte das Herz

In dieser Ausgabe

  1. Silvester-Tour in Tansania
  2. Außergewöhnliche Photo-Safaris in Namibia
  3. Bwana Stadtrundfahrten Neuigkeiten (Website, Trip Adivsor und Facebook)
  4. Kap-Südwest - Alternativen für die Hauptsaison
  5. Ambrosines Tagebuch von Hauptmann Erckert
  6. Fussball Deutschland gegen Namas: 110 Jahre später
  7. Sperrgebietstouren in Kleingruppe
  8. Günstige Unterkünfte im Moremi Wildreservat
  9. Wüstenelefantentour 
  10. Kayaking in Botswana
  11. Botswana Geheimtipp: Ghanzi Landgasthof
  12. Namibia Geheimtipp: Casablanca
  13. Bwana Ahnengalerie: Bwana Diesel

 

1. Silvester Tour 2019 / 2020 - MV Liemba

Einzigartige Sondersafari in Tansania, Ruanda und Kongo: Kernstück dieser Sondertour ist eine Silvesterfeier auf der MV Liemba auf dem Lake Tanganjika vom 31.12.2019 - 01.01.2020. Drumherum kann man verschiedene Ausflüge in der Region machen, zum Beispiel Schimpansen-Trekking, Gorilla-Trekking, Vulkankratererkundungen etc. 

MV LiembaMV Liemba – Die ewige Reise: Sie hat Kaiser Wilhelm überlebt, diverse Kriege und zwei Mal den eigenen Untergang. Seit 104 Jahren ist ein deutsches Schiff auf dem Tanganyikasee und unterhält einen unregelmäßigen Fahrdienst zwischen Tansania und Nordsambia. Da wir im Rahmen einer Graetz-Tour im November 2016 die Liemba als erster Reiseveranstalter jemals und bisher überhaupt exklusiv gechartert haben, wollen wir diesmal Silvester mit der Legende Liemba verbringen.

MV Liemba Silvestertour 31.12.2019 - 01.01.2020

Start in Kigoma am Lake Tanganyika. Wir holen Sie vom Hotel ab und lotsen Sie aufs Schiff. Die Kabinen werden bezogen und dann gibt es einen Rundgang in alle Ecken des Schiffes. Alle liebenswürdigen und historischen Details werden gezeigt und erläutert. Danach einfaches Mittagessen auf dem Schiff. Vorräte werden dann geladen, die Bar geöffnet und man sieht sich auf dem Deck. Der Bwana hält im Speisesaal einen kleinen Vortrag zur Geschichte des Schiffes. Dann ruht man, während das Schiff nach Norden fährt, um vor dem Gombe Stream Nationalpark vor Anker zu gehen.

MV LiembaHier besteht die Möglichkeit zu einem Nachmittagsausflug in den Gombe Stream Nationalpark mit Schimpansensuche und Informationen zum berühmtesten Primaten dieses Parks, Jane Goodall. Auch interessant: Was uns vom Affen unterscheidet

Nach den Schimpansen im Nebel geht es mit Boot zum Boot, man wäscht sich in seinem Handwaschbecken den Schweiß ab und bereitet sich auf das Abendessen vor. Feierliches Abendessen und Anstoßen auf das neue Jahr 2020 nach irgendeiner Zeitzone. Am nächsten Morgen Katerfrühstück und Rückfahrt nach Kigoma.

Alle weitere Information auf unserer Website. Hier finden Sie auch die weiteren Tourbausteine, sozusagen die Silvestererweiterung "Primaten und Vulkane".

Zur Silvestertour

 

2. Außergewöhnliche Photo-Safaris in Namibia

Bwana Tucke-Tucke bietet auch 2019 wieder vier ganz besondere Photosafaris für Namibia an, die (nicht nur) für Hobby- oder professionelle Photografen von Interesse sein können.

Natur- und Tierphotoreisen mit Bernd Wasiolka

Profiphotograf Dr. Bernd Wasiolka arbeitet, reist und photografiert seit fast 20 Jahren im südlichen Afrika, hauptsächlich in Namibia, Botswana und Südafrika. Für Bwana Tucke-Tucke bietet er zwei intensive Photoreisen an. 

Etosha FotosafariEtosha Photo-Safari

Mit der exklusiven Etosha-Photosafari besucht Bernd den weltberühmten Etosha Nationalpark. Hier können maximal drei Reiseteilnehmer die aufregende Tierwelt dieses Wildtierparadieses entdecken und photografieren. Dabei profitieren die Reisenden natürlich von der enormen Erfahrung Bernd Wasiolkas und seinem Wissen, welches Tier zu welcher Zeit an welchem Wasserloch zu finden ist.

Mehr zur Etosha-Photosafari

 

Namib Photo-SafariNamib-Fotosafari

Die Namib-Photosafari konzentriert sich auf die Höhepunkte der Namib Wüste und der atlantischen Küste. Die Mischung aus bekannten Attraktionen wie der Geisterstadt Kolmanskuppe oder dem weltberühmte Dünenmeer von Sossusvlei sowie einigen unbekannten Schönheiten und Geheimtipps ist einzigartig. 

Mehr zur Namib Photo-Safari

 

Kultur- und Aktphotografie mit Christian Goltz

Christian Goltz ist gebürtiger Namibier und arbeitet als Profiphotograf unter anderem für das Ministerium für Umwelt und Tourismus. Er wird auf den Phototouren begleitet von Werner Pfeifer, einem uns wohl bekannten namibischen Tourguide.

 

Kultur Photo-SafariKultur-Fotosafari

Diese außergewöhnliche Photoreise konzentriert sich auf vier herausragende Kulturmotive im nördlichen Namibia: Die Damara bei Twyfelfontein, die Himba-Nomaden im Kaokoland, die Sambiu am Okavango in der Nähe von Rundu und schließlich die San (Buschleute) im lebenden Museum in Grashoek. All diese Menschen kennen uns seit vielen Jahren, sie sind sehr einladend und stolz, Besuchern ihre alte und neue Lebensart vorzustellen.

Mehr zur Living Culture Phototour

 

Akt-Photografie WorkshopAkt-Fotosafari

Im Rahmen eines Photoworkshops werden einige der landschaftlich reizvollsten Orte wie Sossusvlei, Brandberg und das Kaokoland bereist. Die Schönheit der namibischen Landschaft wird mit der Grazie einiger weiblicher Photomodelle aus Namibia kombiniert. Damit werden einzigartige Photogelegenheiten erschaffen und intime Einblicke in die moderne, aber auch in die alte Kultur Namibias gewährt.

Mehr zur Akt-Phototour

 

3. Bwana Stadtrundfahrten mit eigener Website und auf Trip-Advisor

Windhoek StadtrundfahrtDie beliebte Bwana Tucke-Tucke Stadtrundfahrt durch Windhoek hat jetzt eine eigene Website und ist auch auf Trip-Advisor und Facebook zu finden.

Windhoek Stadtrundfahrten Website

Wenn Sie in letzter Zeit an einer Stadtrundfahrt teilgenommen, sich darüber näher informieren möchten oder alte Erinnerungen wieder aufleben lassen wollen, so laden wir Sie herzlich dazu ein, unsere Trip-Advisor Page und unsere Facebook Seite zu besuchen. 

Natürlich sind wir nicht traurig darüber, wenn Sie die Stadtrundfahrt mit ihrer Stimme unterstützen und weiterempfehlen. 

Windhoek Stadtrundfahrt auf Trip-Advisor    Windhoek Stadtrundfahrten Facebook Page

 

4. Kap-Südwest - Alternativen für die Hauptsaison

Namibia in der Hauptsaison, also von August - Oktober boomt. Das ist gut fürs Land, allerdings gibt es kaum noch frühzeitig und daher zuverlässig buchbare Unterkünfte an den Haupttouristenzielen Sossusvlei und Etoscha.

Wir stellen ihnen hier fünf alternative Routen für die Hauptreisezeit vor, die Bwana Tucke-Tucke für sie als Selbstfahrertour organisieren kann. Alle Touren können als Camping-, Lodge- oder gemischte Camping/Lodge Safari gebucht werden:

 

15 Tage: Kap - Südwest: Von Kapstadt durch die Weinregionen Südafrikas zum Oranje und weiter auf namibischer Seite über die heißen Quellen von Ai-Ais, zum weltberühmten Fish River Canyon, in die verschlafene Küstenstadt Lüderitz. Danach über die Tirasberge und die Namibwüste nach Windhoek.Kapstadt

Zur Kap-Südwest Tour

 

20 Tage: Kapstadt - KTP - Südwest: Wie vorherige Tour aber zusätzlich mit dem Besuch des umwerfenden Kgalagadi Transfrontier Nationalparks.

Zur KTP-Kap-Südwest-Tour

 

21 Tage: Blütentour Namaqualand: Von Windhoek in den "Wildkatzenpark" Kgalagadi Transfrontier Park. Danach Augrabies Falls und Weiterreise Richtung Papkuilsfontein und Cederberg auf der Suche nach den wunderschönen Blumen des Namaqualandes. Weiter in die Weinregion um Stellenbosch und Besuch von Kapstadt. Danach zurück nach Namibia mit Oranje Flusstour und Fish River Canyon.Namaqualand Blütentour 

Zur Namaquland Blütentour

 

22 Tage: Namibia Süden - KTP - Südafrika - Drei Wüstentour: Von Windhoek durch die Kalahari in den Kgalagadi Transfrontier Park. Von dort durch Südafrika (Augrabies Wasserfälle) zum Fish River Canyon (wieder Namibia) durch die Nama Karoo in die Namibwüste mit dem Namibia Höhepunkt Sossusvlei und allerlei Wüsten-Geheimtipps abseits der herkömmlichen Routen. Daraufhin Swakopmund, Erongo und zurück nach Windhoek.

Zur Drei Wüsten-Tour

 

5. Erckert:  Ambrosines Tagebuch  - Erckert Forschung

Seit der letzten Suche im November 2018 nach dem letzten Gefechtsfeld des Hottentottenkrieges von 1908 können wir mittlerweile 46,5 Quadratkilometer Kalahari durch Zu-Fuß-Suche ausschließen.

Wer eine Übersicht über unsere bisherigen „Wandern mit Möhle“ Touren sucht, wird hier fündig: Bwana Erckert-Expeditionen 

Man kann dort auch eine von Forscherkollege Heiko Schmidt erstellte .kmz Datei für Google Earth herunterladen, um den Fortschritt unserer Forschung mitzuverfolgen und Echtpunkte zu entdecken.

Hier das Bild vom Gefechtsfeld dicht an unserem Lagerplatz bei Sesatzwe, in dem die Namas und Ich am 17.November 2018 nachmittags noch waren, es aber nicht beweisen können.

Man sieht deutlich die inselartig herausstehende Düne :-)

Gefechtsfeld

Aber die Erckert - Forschung geht dennoch weiter. Lesen Sie hier die

Hintergrundgeschichte zu Ambrosines Tagebuch

 

6. Deutschland gegen Namas: Fussballspiel 110 Jahre später

Guten Tag liebe Sportfreunde, wir begrüßen Sie in diesem Bolgbeitrag aus dem vollbesetzten Sesatzwe Stadium zum mit Spannung erwarteten Länderkampf Deutschland gegen Namas. Viele erinnern sich noch an die letzte Austragung des Herero-Nama Turniers vor über 100 Jahren, wo an den Ergebnissen immer noch herumdiskutiert wird - aber das nächste Spiel ist immer das Schwerste! Angstgegner gibt es nicht mehr, sie kochen alle auch nur mit Wasser.  Und bei der Hitze im eigenen Saft. Schauen Sie rein in die live Reportage.

 

7. Sperrgebiete in Kleingruppe 

Fahren im Diamantensperrgebiet

Skelettküstennationalpark und Diamantensperrgebiete: Verlassene, unerfahrene Gegenden, die nur mit einer sehr geringen Dosis Homo Sapiens infiziert wurden. Man gleitet durch bizarre, skurrile Traum- und Sehnsuchtslandschaften, immer im Gefühl, ein sehr exklusives Erlebnis, was bisher nur wenige Menschen erleben konnten, zu haben.

Leider bieten die Konzessionäre nur wenige Termine an, so dass oft mit 20 Fahrzeugen und 50 Teilnehmern gefahren wird. Sicher keine Gewähr dafür, die Einsamkeit erleben zu können. Da sich diese Konvois teilweise über 4 km ziehen, halte ich es aus Sicherheitserwägungen für unverantwortlich.

Elefanten im KaokoveldDurch Verhandlungen mit den verschiedenen Konzessionären ist es uns gelungen, deutschsprachig geführte Fahrten in den Nationalparks in kleineren Gruppen anzubieten. Wir bieten Mitfahrgelegenheiten in einem der Funktioner Begleitfahrzeuge und maximal 6 Fahrzeuge für Selbstfahrer, damit ein exklusives Erlebnis auch exklusiv bleibt.

Hier finden Sie drei Sperrgebiets-Touren mit Kostenkalkulation, die auch in Kleingruppen gebucht werden können. 

Wir haben für 2019 keine fixen Daten mit Zubucherterminen, kommen Sie mit Ihren Freunden oder Allradclub zu Ihrem Wunschtermin zu uns, und wir prüfen, ob die Konzession zu diesem Zeitpunkt frei ist und die passenden Fahrzeuge ausreichend verfügbar.

 

8. Günstige Unterkünfte im Moremi

Moremi GünstigIm Zuge der Vorbereitung unserer großen Moremi Taschenkarte (in der nächsten Buschtrommel) haben wir als ersten Schritt einige günstige Campingplätze und feste Unterkünfte im Bereich North Gate / Khwai für Sie zusammengestellt. Diese haben wir in einer grafischen Karte für sie übersichtlich aufbereitet.

Hier geht's zur Website

"Günstige Unterkünfte im Moremi"

 

9. Einzigartige Tour zu den Wüstenelefanten Namibias

WüstenelefantentourDie Wüstenelefantentour ist eine neue, spannende Aktivität im namibischen Damaraland, abseits der üblichen Haupttouristenströme. Man folgt der Organisation EHRA (Elephant Human Relation Aid) bei der Arbeit mit den berühmten namibischen Wüstenelefanten in das Ugab Revier und bekommt einen faszinierenden Einblick in ihren Alltag der Elefantenforschung.

Es handelt sich um einen dreitägigen Tourbaustein mit 2 Übernachtungen im Ozondjou Camp. Das Ozondjou Camp beherbergt Gäste in 8 Doppelzelten. In jedem Zelt gibt es private en-suite Badezimmer mit Dusche, Wassertoilette und Waschbecken.

Ozondjou Camp am LagerfeuerIm Hauptbereich des Camps gibt es einen Essens- und Entspannungsraum sowie einen Outdoorbereich mit Feuerstelle und Blick auf den wildromantischen Ugab-Trockenfluss. Im Camp sind keine Kinder unter 16 Jahren erlaubt. Das Camp ist nicht umzäunt und wird oft von Wildtieren, unter anderem Elefanten besucht. 

Wüstenelefanten-Paket: N$ 8705 / Person / Doppelzelt. Einzelzimmerzuschlag von 50%. 

Hier finden Sie alle Informationen

 

10. Kayaking in Botswana

Okavango-Delta KajaktourenJeder kennt die traditionellen Einbaumausflüge im Okavango Delta, bei denen man gemütlich zurückgelehnt mit der Kamera in der Hand auf den Okavango-Wasserwegen von A nach B geschifft wird. Für Freunde der aktiveren Gangart gibt es jetzt auch Kajaktouren zum Selberpaddeln im Okavango Delta - eine Wildniserfahrung der besonderen Art!

Die weltweit einmalige Natur des Okavango Deltas vom Kajak aus individuell selbst erleben - für viele Reisende markiert dies den Höhepunkt einer an Höhepunkten reichen Safari im südlichen Afrika. Elefanten, Hippos, Büffel, Afrikanische Wildhunde, unzählige Antilopen, eine wunderbare Vogel- und Pflanzenwelt.

Okavango Delta KayakingDazu kommt das Camping inmitten unberührter Natur, das gemeinschaftliche Essen am Lagerfeuer und die nächtlichen Geräusche der Wildnis - Eine einzigartige, lohnende und unvergessliche Aktivität im Herzen des Okavango Deltas. 

Bwana Tucke-Tucke vermittelt verschiedene Touren, vom 2-Tagesausflug mit einer Übernachtung zum 5-Tagestrip mit 4 Nächten. Die Preise für die Kajaktouren finden sie auf unserer Website (Link unten folgen). Alle Kajaktouren kombinieren die Bootsfahrten in komfortablen, wendigen und stabilen Kajaks mit Wanderungen am Morgen und Abend. Es ist also für genügend Abwechslung und körperliche Ertüchtigung gesorgt!

Lesen Sie mehr zum Okavango Kayaking

 

11. Botswana Geheimtipp: Historischer Landgasthof Ghanzi

Ghanzi LandgasthofDer historische Landgasthof Ghanzi ist eine sehr persönliche Unterkunft in ruhiger Lage und mit familiärer Atmosphäre auf einer traditionellen Rinderfarm in der Nähe von Ghanzi. Die Gästeunterkunft befindet sich in einem alten Farmhaus - einem charmanten, historischen Gebäude. Ganz in der Nähe liegt die alte Ghanziquelle, die ganzjährig Wasser führt und viel Wild und Vögel anzieht.

Der gute Geist des Hauses und Gastgeber Morlen aus Simbabwe kümmert sich mit großer Begeisterung um die Wünsche der Gäste und ist ein ausgezeichneter Koch. Wir können die Kochkünste von Morlen wirklich als exzellent anpreisen und empfehlen daher die Buchung des Landgasthofes mit Halb- oder Vollpension. Alternativ kann man auch als Selbstversorger einkehren.

Gastgeber MorlenDie Küche ist vollständig eingerichtet mit Kühlschrank, Gefrierschrank, Eiswürfelmaschine, Ofen mit Gaskochfeld, Kochutensilien, Tellern, Besteck und vielem mehr. Man darf sich sogar aus dem Gemüsegarten des Hauses bedienen. 

Morlen kennt die Geschichte der näheren Umgebung und die Flora und Fauna wie kein Zweiter. Er ist ein ausgezeichneter Guide und erklärt viel über die Natur zum Beispiel während Ausflügen zur alten Ghanzi-Quelle, deren Wasser sich in einer Kalksteinpfanne sammelt und so vielen Wildtieren und Vögeln auch während der trockensten Monate ausreichend Wasser bietet.

Alle Infos zum Ghanzi Landgasthof

 

12. Namibia Geheimtipp: Casa Blanca

Casa BlancaDas für namibische Verhältnisse architektonisch außergewöhnliche Casa Blance Boutique Hotel verspricht entspannte Unterkunft, gutes Essen und mediterrane Atmosphäre ganz in der Nähe vom Bwana Tucke-Tucke Abenteuersafari-Büro.

Neben den 15 Zimmern, einer VIP-Suite und dem Restaurant mit Bar, bietet Casa Blanca ein Fitnessstudio, einen kleinen Swimming Pool und vor allem einen prachtvollen, gepflegten Garten, der den geneigten Gast entfernt an die botanischen Gärten der iberischen Halbinsel erinnert. 

Vor allem das freundliche und hilfsbereite Personal machen das Casa Blanca Boutique Hotel zu einer guten Alternative zu den unpersönlichen Standardhotels der Innenstadt.

Casa Blanca GartenDas A-La-Carte Restaurant bietet zwar nur eine recht kleine Karte, dafür aber ausgezeichnete Speisen und gut ausgesuchte, erschwingliche Weine. Das Frühstück ist ebenfalls exzellent.  

Casa Blanca empfiehlt sich weiterhin durch die ruhige Lage im netten Stadtviertel Pionierspark und die Laufnähe zu einem kleinen, gut sortierten Einkaufszentrum mit Supermarkt, Bottle Store, Schnitzelrestaurant, Geldautomaten, Post und diversen anderen Geschäften.

Alle Infos zum Casa Blanca

 

13. Bwana Ahnengalerie: Bwana Diesel

Bwana DieselIch werde immer gefragt, „Bwana, bei den ganzen Sachen, die Du im Leben bereits gemacht hast und von denen Du erzählst, musst Du doch uralt sein?“ „Gemach“, antworte ich dann immer, „es könnte sein, dass Ihr mich mit einem meiner Verwandten verwechselt.“ Und dann gebe ich immer eine Geschichte aus dem Haus derer zu Bwana zum Besten.

Wo das tucke-tucke im Namen herkommt

Bwana Diesel war immer Zündfunke und treibende Kraft für neue Ideen, als es ihm 1893 gelang in einem Labor der Maschinenfabrik Augsburg Nürnberg (heute MAN) erstmals, das Prinzip der Selbstzündung bei einem Motor anzuwenden. Sein afrikanischer Name „Diesel“ hieß übersetzt „besser als Benzin“, denn er verbrannte effizienter und verbraucht ein Fünftel weniger Sprit als ein Benziner. Hohe Wirkungsgrade und Drehmomente waren gewollt.

Lesen Sie die ganze Geschichte über Bwana Diesel

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.